Kurzbeschreibung

Unsere Trainingstätigkeiten in Eggenberg nahmen wir eher zufällig mit Beginn des Wintersemesters 2003 /04 auf. Die ÖH der TU Graz verfügte über einen freien Turnsaal in der Hauptschule Karl Morre. Mit Unterstützung der ÖH und der WKF Steiermark starteten wir den 1. Jiu Jitsu Selbstverteidigungskurs für Studentinnen und Studenten der Grazer Universitäten, Fachhochschulen sowie für alle anderen Interessierten mit dem Ziel unseren Sport zu betreiben wie auch in Graz zu verbreiten.

Wir, ursprünglich aus dem Allkampf Jitsu – System Jakob Beck( MU SUL KWAN Kampfsportschule) kommend, fanden im September 2002 durch die WKF-A die Unterstützung und Möglichkeit für unsere sportliche Weiterentwicklung.

Aus rechtlichen und organisatorischen Gründen beschlossen Anton Wolfand, Dietmar Kröpl und Christian RUDOLF unseren Sport im Rahmen eines Vereines weiterzuführen. So gründeten wir den Verein „Jiu Jitsu Seishin Graz“. Bei diesen Schritten fanden wir Unterstützung von der WKF Steiermark und vom ASVOE Steiermark. Bis 2010 als Mitglied der WKF-A, beschlossen wir aufgrund diverser Unstimmigkeiten mit der WKF-Steiermark die WKF-A zu verlassen und wurden 2010 als ordentliches Mitglied im JJVÖ(Jiu Jitsu Verband Österreich) aufgenommen. Der JJVÖ, als DER Fachverband für Jiu Jitsu in Österreich geltend, bot und bietet uns bis heute den stetigen Austausch mit anderen Vereinen über alle Grenzen hinweg. Somit ist unser Leitgedanke der kontinuierlichen und offenen Weiterentwicklung unseres Sportes absolut gegeben und lebendig.

Dies manifestiert sich durch die unterschiedlichen sportlichen Lebensläufe der Mitglieder und des Vereinsteams, welche sich in unserer Gemeinschaft gefunden haben.
Spaß und Freude sollen dabei nicht zu kurz kommen und die sportliche Ausübung unseres Hobbys soll uns in unserer Freizeit als Quelle dienen, aus welcher wir für unser gesamtes Sein schöpfen können. Wir legen auch besonderen Wert auf eine kontinuierliche Weiterbildung unserer Trainer im Zuge von Verbandstrainings und internationalen Lehrgängen/Seminaren. Hier seien die Shimboku – Trainings und der jährliche internationale Jiu Jitsu Lehrgang in Pinkafeld zu erwähnen.

Bedeutung von Seishin

SEI SHIN – Seishin, means many things: Cultivation of the mind, putting ones heart and soul into the effort, sincerely devoting ones self, mentally, physically, spiritually and morally to your art.
There are two sayings related to Seishin which reinforces this ideology.

Seishin Tanren Forging the Spirit, man’s attempt for perfection. Cultivation of the mind, putting ones heart and soul into all endeavours, sincerely devoting ones self, physically, mentally, spiritually and morally to your art.
Osu No Seishin a shortening becomes, Osu. This derives from Oshishinobu, which means to persevere while under pressure therefore we see strength of character development through hard training. In other words our motivation to train should not be simply to gain physical strength in order to dominate others and feed our egos but to keep an open mind, to lear and grow, so that we may become a better person